Retten Sie einmalige Zeugnisse der Landesgeschichte

Nach Abschluss der grundlegenden Arbeiten zur Bewahrung der Sammlungsobjekte im Jahre 2011, die nicht mit einer Restaurierung der Objekte gleichzusetzen sind, mussten für ca. 100 außergewöhnlich wertvolle Objekte, die nur beschädigt überliefert sind, Restaurierungskonzepte erarbeitet werden. Dies hätte jedoch den finanziellen Rahmen des KUR-Programmes gesprengt, ist aber zwingend notwendig, da ansonsten etliche Radschlossbüchsen oder Sättel des 17. Jahrhunderts nicht ausgestellt werden können. Erst nach Abschluss dieser Maßnahmen kann eine Wiederausstattung des Zeughauses in Angriff genommen werden. Zu diesem Thema hat das Thüringer Landesmuseum Heidecksburg einen Sponsorenkatalog veröffentlicht, in welchem sich Privatpersonen oder Firmen eintragen können, die bereit sind, sich an den Restaurierungskosten zu beteiligen. Der Name des Sponsors wird als Förderer des Zeughaus-Projektes an geeigneter Stelle des Gebäudes benannt.
 


Eine Einrichtung des Thüringer Landesmuseums Heidecksburg Rudolstadt in Trägerschaft des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt
© 2011–2017  Thüringer Landesmuseum Heidecksburg, alle Rechte vorbehalten  |